Mittwoch, 5. Dezember 2018

Nähbloggertreffen 2018 in Hamburg


Auf dem MMM gibt es wieder ein Wachablösung. Da werden in nächster Zukunft viele neue Gesichter auftauchen. Ich bin sehr gespannt, wie sich der MMM verändern wird.


Ich kann heute sehr professionelle Fotos bieten, dankt des




In diesem Post fange ich mit dem Ende an. Das tolle Nähbloggertreffen in Hamburg endete mit einem tollen Fotoshooting mit Herrn Heibchenweise. Ich bin nicht sicher, ob ihm dieses Bezeichnung gefällt, denn eigentlich heißt er Holger Scheb. Er baute ein komplettes Fotostudio in dem türkischen Restaurant auf, indem unsere letzte gemeinsame Mahlzeit stattfand. Mit sehr sehr viel Geduld lichtete er alle Teilnehmerinnen in ihrer selfmade Kleidung ab. Die Qualität ist toll und ich bin total begeistert. An meinen Modellqualitäten muss ich wohl noch etwas arbeiten aber ich will das auch nicht beruflich machen!
Ich versuche mit mehr System zu nähen und mich nicht nur von schönen Stoffen oder interessanten Schnitten zu Schrankleichen verleiten zu lassen. 

Für dieses Treffen wollte ich  etwas Bequemes nähen und so entstand ein zweite Fannie ohne alles. Den Schnitt habe ich hier schon mal vorgestellt.



Ich habe den Strickstoff bei Karst.. gekauft. Er ist weniger elastisch als das erste Modell und so habe ich am Stoffbruch jeweils einen 1/2 cm dazugeben.

Die Taschen sind das einzige Detail. Ich habe sie gefüttert und mit der Hand aufgenäht, das fand ich passender.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Das Kleid ist sehr bequem und sieht je nach Shirt oder Bluse immer anders aus! Und die Farbe passt zu fast allem. 







Das Kleid hat sich nicht nur beim Nähbloggertreffen, sondern auch im Büroalltag bewährt. 


Zum Abschluss noch ein wenig Gymnastik.

Diesem tollen Fotoshooting ging ein wunderbares Wochenende voraus! 



Antje und Tanja haben ein tolles Nähbloggertreffen veranstaltet, an einem tollen Ort mit einem tollen Programm. Das Highlight waren natürlich die Teilnehmerinnen. Viele neue Blogs wurden in meine Leseliste aufgenommen. Ich war im "Motel One" in Hamburg-Altona abgestiegen. Ein chices und preiswertes Design-Hotel. Mein Auto blieb das ganze Wochenende in Tiefgarage. Mit öffentlichen Verkehrsmittel ist in Hamburg alles gut erreichbar. Ich entdeckte auch mit Sandras Hilfe die entsprechende App und so war es möglich mit Bus und U-Bahn die Stadt zu erkunden. Das das Verkehrssystem etwas überlastet war, wegen S-Bahn-Ausfalls und Hamburger Dom, musste mann hinnehmen.
Der Sammelpunkt an Tag 1

Der erste Programmpunkt war für mich der Fotoworkshop von Frau Küstensocken. Details und die Fotos dazu gibt es hier.

Nachmittags ging es dann zum Stoff-Shopping. Ich hielt mich sehr zurück und kaufte nur einen grauen Stoff mit Bordüre. Das wird ein Faltenrock!

Abends gab es dann ein Besichtigung der Elphi und ein tolles Buffet bei einem fußläufig erreichbaren Spanier.

Morgens ging es früh weiter mit einem Bummel über den Fischmarkt. Wenig Fisch, aber jede Menge Krempel, den wohl keiner braucht.

Der Spaziergang endete in der großen historischen Fischhalle.



Danke an die beiden Organisatorinnen für dieses erlebnisreiche Wochenende!

Das war sicher mein umfangreichster MMM-Post überhaupt!
Ich hoffe einige haben bis hier durchgehalten!
Den MMM mit seinen tollen Hobbyschneiderinnen findet ihr hier!
Schön dabei zu sein!
LG Monika

Kommentare:

  1. Heute ganz viel Hamburg-Feeling beim MMM, toll ist das. Dein Kleid mag ich sehr leiden und das rote Shirt ist super dazu. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist total schön! Solche kombinstionsfreundlichen Kleidungsstücke braucht man eigentlich noch viel mehr im Schrank ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich habe ich bis zum letzten Wort durchgehalten. Toller Bericht, tolle Fotos, tolles Kleid.

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid hängt sicher nicht viel im Schrank, ein perfektes Alltagskleid.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bilder, sowohl von Dir als auch von Hamburg! Dein Kleid finde ich toll, es sitzt perfekt und mit dem roten Shirt ist es gut kombiniert. Ich mag die Frau Fannie auch gerne und habe einige Exemplare, aber auf die ärmellose Idee bin ich bisher nicht gekommen...danke für die Inspiration!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Kleid und super Fotos!Und es war so ein tolles Wochenende!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Kleid für viele Gelegenheiten und mit Rot richtig frisch kombiniert (auch die Brille passt perfekt). Und handaufgenähte gefütterte Taschen gefallen mir sehr - da steckt die Nähliebe im Detail.
    Liebe Grüße von Ina, die auch immer noch vom Hamburger Treffen beseelt ist

    AntwortenLöschen
  8. So ein Überzieherkleid ist klasse! Schöne Fotos.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Schönes Kleid und sehr schönes Treffen in Hamburg!
    Ich muss mir den Schnitt mal näher ansehen.
    Liebe Grüße
    Marlene

    AntwortenLöschen