Mittwoch, 1. Juli 2020

Palazzohose (84. MMM)




:

Heute zeigt Sylvia auf dem MMM-Blog einen Jumpsuit! Ich mag den Look sehr gerne, habe mich aber bisher gegen einen Einteiler entschieden. Es ist mir einfach nicht recht, wenn sich beim Toilettengang meine ganze Kleidung um meine Knöchel schmiegt. 

Den Umbau des Burdaschnittes finde allerdings ich toll und er sieht super aus!
Ich habe einen Plan umgesetzt, der schon lange auf der Warteliste ausharren musste. Eine weite Sommerhose mit Gummizug! Wer mich kennt weiß, dass ich selten Gummizug verarbeite. Ich finde es macht meist keine gute Figur. Hier kam es mir aber vor allen Dingen auf die Bequemlichkeit an und da ist ein Gummizug einfach unschlagbar. Ich war lange auf der Suche nach dem passenden Stoff. Die Auswahl vor Ort ist leider seht beschränkt und ich hatte ganz konkrete Vorstellungen. Ein leichter Chambray sollte es sein. Also ein weicher jeansartiger Stoff, der oft für Blusen verwendet wird und nicht aufträgt. Ich wurde im Internet fündig.

Wenn ich einen Projekt plane, schaue ich zuerst in meinen Schnittmusterfundus. Hier fand ich den Burdaschnitt Burda 7638. Ein Kombischnitt, aus dem ich vor einigen Jahren die Jacke als Geburtstagsgeschenk für meine Schwester genäht habe. Den Schnitt kann man nur noch gebraucht kaufen. Die Hose hat einen separaten Gummizug und Eingriffstaschen. Genau das hatte ich mir vorgestellt. 



Das Nähen verlief reibungslos. Die abgesteppten Seitennähte und die Gürtelschlaufen habe ich hinzugefügt. Ich wollte unbedingt einen Gürtel tragen können. Die Hose hat sich im Alltag bewährt und ich plane noch ein buntes Modell.


Ich habe einige Kombinationsmöglichkeiten getestet

 
1. Eine Frau Suki mit 3/4 Ärmeln. Die habe ich noch nicht gezeigt.

2

3. Ein einfaches Shirt mit Lamamotiv. Es ist nach diesem Schnitt entstanden. Der Stoff ist mein letzter Kauf auf einem Stoffmarkt. 

 
4. Ein Blusenshirt, dass aus dem Rest meines Anlasskleides 2019 entstanden ist. Ich habe den Schnitt (Pam, Details hier) etwas abgewandelt.

5. und ergänzt mit der Strickjacke aus dem Frühlingsjäckchen KAL. Details gibt es hier!



Was hier fehlt, ist ein helles sommerliches Oberteil! Ich werde meinen Kleiderschrank noch

 
mal durchsuchen!












































2.. Ein Baumwollpulli, der es nie auf den Blog geschafft hat. Er ist aus der Belle von Drops entstanden, wie so oft als Raglan-von-Oben ohne Anleitung.




























Auf dem MeMadeMittwoch-Blog gibt es bestimmt jede Menge sommerlicher Selfmade-Kleidung zu bewundern.

Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Mittwoch, 3. Juni 2020

Aus 1 mach 2! (83. MMM)

Elke zeigt heute auf dem MMM-Blog ein sommerliches Kleid aus einem tollen Stoff. Ich habe wieder mal gestrickt. Das nächste Nähprojekt wartet aber schon.


Modell 2

Ich höre regelmäßig den Podcast von Thorsten Duit auf Youtube. Ich mag sein Art der Präsentation sehr gern. So wundert es nicht, dass ich während seines Livechats mit den Damen von Deichqueen, einem Wollgeschäft an der Nordsee, ein Bestellung getätigt haben. Ein Baumwollgarn mit Farbverlauf drängte sich mir förmlich auf! 

Da ich wieder mal keine Lust hatte ein passende Anleitung zu suchen, entschied ich mich für einen Raglan von oben ohne Anleitung.
Modell 1

So gelingt auch eine Anordnung des Farbverlaufs, die in Einzelteilen unmöglich wäre. 

Modell 1

Ich habe immer nur einen wagen Entwurf im Kopf, entscheide mich während des Strickens für die Details. Den Halsausschnitt habe ich mit festen Maschen umhäkelt.


Ich bestelle meist reichlich und für den ersten Pulli habe ich nur 2,5 Knäuel verarbeitet. 

Da blieben 1,5 Knäuel übrig. Ich fand noch einen passenden Rest in meinem Fundus, der sich gut in das Streifendesign eingefügt hat.

 


Ich stricke den oberen Teil immer kraus rechts bis ich glatt in der Runde weiterstricke. Die Ärmel habe ich an dieser Stelle abgekettet und dann mit festen Maschen umhäkelt. 


Überraschenderweise reichte das Garn noch für einen kompletten Pulli.
                                                                                                              Modell 2

Modell 2

Beide Pullis passen gut und das Baumwollgarn trägt sich super. Es gibt dieses Garn noch in anderen Farbkombinationen und der Sommer hat gerade erst begonnen!

Ich freue mich auf die schöne Selfmadekleidung auf dem monatlichen MeMadeMittwoch-Blog.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika 


Mittwoch, 6. Mai 2020

Animal im Frühling (82. MMM)

Beim MMM zeigt Ina heute eine tolle rote Hose. Ich muss mich auch an diese "Hochwasserhosenbeinlänge" erst gewöhnen! 


Ich kaufte mein einfarbigen Shirts im Geschäft. Ich habe einen Lieblingshersteller und ein örtliches Fachgeschäft mit guter Auswahl, dass auf Wunsch ein fehlendes Teil bestellt. Ich mag jedoch auch gerne gemusterte Shirts und da finde ich selten das Richtige. So musste dieser wilde Animaldruck einfach mit! Gekauft noch vor Corona im Kaufhaus, das evtl. die Auszeit nicht überstehen wird. Das wäre für meine Lieblingsverkäuferin ein schwerer Schlag und für mich einfach blöd!

Ich bin nicht sehr experimentierfreudig, wenn mir ein Schnitt gefällt. Beim letzten MMM zeigte ich ein hellgrundiges Shirt. Der Schnitt passte perfekt! Also habe ohne großes Überlegen diesen leichten Viskosejersey nach dem gleichen Schnitt in der gleichen Größe zugeschnitten. 

Das Ergebnis war viel zu groß! Ich habe dann über die Seitennähte einfach etwas Weite weg genommen. Aber der Stoff ist so weich, dass das Shirt immer noch etwas reichlich ist. 

So viel zum Thema, wie sehr die Stoffwahl sich auf das Ergebnis auswirkt. Das Shirt trägt sich aber super und ist auch im Frühling nicht zu warm.

Weitere Selfmade-Mode gibt es auf dem MMM-Blog
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika







Sonntag, 3. Mai 2020

FJKA 2020 - Finale der Herzen.

Elke ruft heute beim Frühlingsjacken-Knitalong zum Finale der Herzen auf. Ich war zum eigentlichen Finale nicht fertig geworden. Ein kleines Motivationstief! Die Corona-Situation setzte mir sehr zu, obwohl ich einen sicheren Job habe und meine Familie gesund ist. Da musste ich mich fast zum Stricken zwingen. Im Moment läuft es wieder besser und ich finde zurück zur Nähmaschine und zu den Stricknadeln!

 Meine meergrüne Strickjacke ist nun fertig und auch gebadet.

Sie ist so lässig wie geplant. Gestrickt ohne Anleitung als Raglan von Oben im Rippenmuster (1 rechts -1 links). Die Taschen sind eingestrickt. Ich habe auf Bündchen und Knöpfe verzichtet.

Die Sky von Drops ist weich und kuschelig. Also perfekt für den Frühling im Norden.

Einzig mit dem etwas zu weiten Ärmelabschluss bin ich nicht ganz zufrieden. Aber Räufeln ist momentan keine Option!!

Ich freue mich auf die weiteren Nachzüglerinnen, die hier zu sehen sind.
Schön wieder dabei zu sein!
Vielen Dank und liebe Grüße und an die Organisatorinnen!

Monika


Sonntag, 5. April 2020

FJKA 2020 - Finale

Carola führt heute das Finale der Frühlingsstrickerinnen mit einem tollen Pullover an.

Ich bin noch nicht fertig! Mir fehlt noch ein Ärmel! Außerdem werde ich die Jacke noch mal verlängern. Mehr gibt es leider nicht zu berichten!
Hier gibt es auf dem MMM-Blog sicher viele fertige Frühlingsjäckchen zu bewundern!
Ich bereite mich derweil auf das Finale der Herzen vor!
Schön dabei zu sein.
LG Monika


Mittwoch, 1. April 2020

Spirogaphendesign (81. MMM)

   Sylvia zeigt heute beim MMM ein Rock x3! Solche Nähtreffen sind immer toll! Und ich möchte gerne wieder mal bei einem dabei sein. Wir warten auf bessere Zeitenn!


Mir war eigentlich so gar nicht nach Fotos für den Post! Ich bin zwar sehr privilegiert, da ich weder meinen Job verlieren werde noch in einem der stark gefährdeten Berufe arbeite. Aber irgenwie geht einem die Situation nie ganz aus dem Kopf und belastet mich doch sehr! 

Es gab jedoch noch ein unveröffentlichtes Shirt in meinem Kleiderschrank und auf dem Balkon schien die Sonne.

Der Stoff war ein Schnäppchen vom Restetisch meines Nähmaschinen- und Stoffladens. Vielleicht kennen einige das Design vom einem Spielzeug unserer Kindheit, dem Spirographen. Da konnte man mit Buntstiften und verschiedenen Plastikrädchen viele bunte Designs zaubern. Das sah dann so ähnlich aus.


Der Schnitt ist aus diesem Buch. Das Shirt wird als Baukastensystem angeboten. Man kann zwischen verschiedenen Ausschnitten und Ärmeln wählen.
Der Stoff reichte nur für einen 3/4 Ärmel. Der ist für ein helles Frühlingsshirt aber gerade richtig!



Es wehte ein sehr kalter Wind und so brauchte ich noch etwas kuscheliges am Hals. Details zum Tuch gibt es hier. Es entstand im Februar 2016 beim Summer Shawl Knit Along. Ich liebe Farben und hier habe ich wieder mal ein Tuch gestrickt, deren Farbe nur schwer zu kombinieren ist. Ein roten (bunter) Faden, der sich durch meine Tücherschublade zieht. Zu diesem Shirt passt es allerdings wunderbar!

Bei der Fertigstellung dieses Posts war ich froh diesen MeMadeMittwoch nicht ausgelassen zu haben!

Mal schauen, was die Anderen hier beim MMM zeigen!
Diesen Monat ist es besonders schön dabei zu sein!
LG und bleibt gesund!
Monika


Sonntag, 22. März 2020

FJKA 2020 - 4. Treffen

Heute ruft Elke die Teilnehmerinnen des Frühlingsjäckchen-Knitalong zur Zwischenstandsmeldung auf. Meine Strickjacke stricke ich ohne Anleitung! Die Details entstehen während des Strickens. Ich fand ein paar Taschen sind ein schönes Designelement. Ich habe die Taschenbeutel komplett in glatt rechts angestrickt.

Meine Wolle ist ein feines Garn, dass zu einem Schlauch verflochten wurde. Es ist sehr weich und kuschelig! Diese Garn eignet sich wunderbar für diese Methode ein neues Knäuel anzufügen. So muss ich nur die Fäden am Anfang und am Ende vernähen, im Strickstück sind die Übergänge unsichtbar. Das ist besonders wichtig, wenn man, wie ich, keine Seitennähte hat.

Die anderen Frühlingsjäckchen kann man hier bewundern.
Vielen Dank an die Organisatorinnen!
Schön dabei zu sein.
LG Monika