Mittwoch, 5. Mai 2021

Lässig im Frühling (93. MMM)

 

Elke hat für ihre heutigen Fotos auf dem MMM-Blog sehr bibbern müssen. Das Wetter ist nicht wirklich für ein zartes und wunderhübsches Viskosekleidchen geeignet. Aber irgendwann muss der Frühling ja kommen!

Ich habe es mir leicht gemacht und ein Outfit gewählt, dass wunderbar in den momentanen schleswig-holsteinischen Frühling passt. Da waren die Fotos auch nicht das Problem!   



Ich habe mir im März eine weite Palazzohose aus einem Wollgemisch genäht. Die kommt jetzt in der Übergangszeit viel zum Einsatz, denn es ist morgens sehr kalt und mittags schon sehr frühlingshaft. Die Hose ist nicht gefüttert und trägt sich wunderbar. Details zum Schnitt gibt es hier.


Bevor ich eine Hose säume, entscheide ich, welchen Schuh ich zukünftig dazu tragen werde. Hier sollte ganz klar etwas flaches und alltagstaugliches sein. Ich habe oft spontan Außentermine und brauche da etwas funktionales.


Der Pulli ist aus dem gleichen Garn wie diese Pullover hier und hier. Die Baumwoll-Qualität trägt sich sehr angenehm. Ich habe das Garn bei den Deichqueens gekauft, die leider ihr Geschäft wegen Corona aufgeben mussten. 


Das selbstmusternde Garn kommt bei einem Raglan von oben am besten zur Geltung. Diesmal habe ich mich für lange Ärmel entschieden. 

Wer mich kennt weiß, für so ein schlichtes Teil brauche ich keine Anleitung!





Trotz einiger Skepsis werde ich dieses Jahr wieder mal am "memademay 2021" teilnehme.! Dabei zeigt man einen Monat lang seine selbst gefertigte Mode im Alltagseinsatz. Das letzte Jahr habe ich wegen dem Coronastress ausgesetzt und auch dieses Jahr fehlt mir die Fotografin im Büro und der Homeofficelook ist nicht immer wirklich fotogen. Mal schauen, ob ich durchhalte.

Auf dem MMM-Blog gibt es jede Menge weiterer Selfmademode zu sehen.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Dienstag, 20. April 2021

Mein Strick-April 2021 - Babyschühchen

Ich hatte in den letzten Monaten dreimal die Möglichkeit Babyschühchen zu verschenken. Ich verwende dafür diese kostenlose Anleitung von Ravelry und verarbeite Sockenwollreste aus meinem Stash. Sie sind ein schönes Geschenk zu Geburt und man kann sie bedenkenlos in der Waschmaschine waschen.

Frieda

Lasse

Smilla

Ich bin wieder mal beim "Creativsalat" und bei "Meine Fummeley"dabei"!
LG Monika

Donnerstag, 15. April 2021

Mein Näh-April 2021

Ich denke dies ist vorläufig mein letztes Projekt mit langen Ärmel. Den Schnitt habe ich hier schon mal vorgestellt. Je nach Elastizität des Stoffes verwende ich ihn in 2 verschiedenen Größen. Wenn der Stoff sehr weich und elastisch ist, reicht eine Große 42 aus. Bei einem festeren Stoff, der eher unnachgiebig ist sitzt eine Größe 44 besser. Hier habe ich Gr. 42 zugeschnitten und den großen Halsausschnitt etwas verkleinert.


Der Stoff ist ein Restposten meines örtlichen Stoffladens und schlummert schon eine Weile im Fundus.

 
Damit bin ich bei meinem persönlichen Jahresprojekt voll im Zeitplan.
 
Ich zeige das Shirt beim "Creativsalat" und "Du für dich am Donnerstag"
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika






 

Montag, 5. April 2021

FJKA 2021 - Finale - 5. Treffen


Monika zeigt heute beim Finaltreffen des jährlichen Frühlingsjäckchenstrickens eine schöne lange Strickjacke im Colourblocking. Denn es ist schon Zeit, die fertigen Projekte zu zeigen.

Kann man Stress mit Stricken bekämpfen? Ich habe es zumindest versucht und beim FJKA 2021 3 Teile fertig gestellt. 

1. Das Mohairgarn für meine geplante Strickjacke hatte Lieferprobleme und so überbrückte ich die Wartezeit mit einem Baumwollpulli aus dem Stash. Der Pulli mit viel Gelb sieht schon richtig nach Frühling aus!

2. Meine Strickjacke machte kein Probleme, wenn man von der Beschaffung der passenden Knöpfen einmal absieht.

3. Die Reste aus den beiden Projekten habe ich zu einem „Restepulli“ verarbeitet. Nur ein wenig Mohair wanderte in die Restekiste. 

So kann ich hier heute ein ungeplantes Twinset zeigen


 

Die geschlossene Variante ist nicht mein Liebling. Dieses kuschlige Teil trägt etwas auf und die kurze Form ist auch nicht figurfreundlich. 


So werde ich sie sicher nicht oft tragen. 



Ich habe den April Cardigan gestrickt, das ist eine Anleitung von PetinKnit und ein Mix aus Schulterpasse, Kugelarm und Raglan. Das Detail auf der Schulter gefällt mir sehr gut und sie kommt ohne Nähte aus. 

Offen wirkt die Strickjacke schon viel lässiger und die Kombination mit dem Pulli gefällt mir gut. 

Das Garn Tahiti von Rellana ist ein reines Baumwollgarn und ich bin der Qualität sehr zufrieden. Sie trägt sich super und ist problemlos in der Maschine waschbar. Allerdings ärgert es mich, dass in jedem zweiten Knäul mind. 1 Knoten ist!!! Der Musterverlauf ist sehr lang und durch die Knoten fehlt ein Teil des Musters. Ärgerlich! 

Beim ersten Pulli habe ich überwiegend die gelben Segmente verarbeitet. So blieben für diesen Pulli die blauen und pinken übrig. Bei der Strickjacke habe ich ein Merino-Seide-Gemisch verstrickt mit einem Mohairfaden. Die Restmenge der Merinomix in türkis habe ich für die Bündchen, die Streifen in der Passe und den Rumpf verwendet

Der Pulli ist zwar ein Resteprojekt, aber ich finde man sieht es ihm nicht an. Er ist ohne Anleitung als Raglan von Oben gestrickt.


Die anderen Frühlingsprojekte kann man hier sehen.
Vielen Dank an die Organisatorinnen!
Schön wieder dabei zu sein.
LG Monika

Sonntag, 21. März 2021

FJKA 2021 - 4. Treffen


Es wird Zeit für das 4. Treffen unseres gemeinsamen Strickevents. Susanne zeigt dort den Fortschritt ihrer Strickjacke, die sie in Einzelteilen strickt. Das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.


Ich kann Erfolge vermelden. Das Ausweichprojekt Frühlingspulli habe ich schon beim letzten mal gezeigt und jetzt kann ich auch die Strickjacke zeigen. Ich habe die Öffnung der Geschäfte genutzt, um passende Knöpfe zu kaufen. 

Die Jacke ist ein Kuscheltraum und wiegt 3oo Gramm.

Tragebilder gibt es natürlich erst zum Finale!

Im Moment verarbeite ich die Reste aus beiden Projekten zu einem weiteren Pulli. Mal schauen, wann der fertig wird. 

Die anderen Frühlingsjacken kann man hier sehen.

Vielen Dank an die Organisatorinnen!
Schön wieder dabei zu sein!

LG Monika


Mittwoch, 17. März 2021

Mein Näh-März 2021



Ich finde im Moment mehr Zeit fürs Stricken, aber ein monatliches Nähprojekt muss einfach sein. Meine persönliche Jahreschallenge dient da zur Motivation.

Ich hatte auf dem letzten Stoffmarkt einen weichen und hochwertigen Wollstoff gekauft,  der in der Maschine waschbar ist. Der Stoff ist fein gemustert in einen sehr dunklen  Grau/Blau/Schwarz.

 

Ich wollte gerne von meiner Sommerpalazzohose noch eine Winterversion nähen. 

 

Die Taschenbeutel bestehen diesmal zu Hälfte aus Futterstoff und die Gürtelschlaufen sind etwas breiter. Ich habe ein breites und festes Gummi für das Bündchen verwendet, das sitzt besser!

 ch habe die Hose nicht gefüttert! Sie trägt sich allerdings auch ohne Futter wunderbar!

 

Der Winter ist zwar eigentlich vorbei aber ich werde sie sicher noch tragen können. Ansonsten habe ich jetzt Lust auf Frühling!

Ich bin beim Creativsalat und "Du für dich am Donnerstag" dabei.

LG Monika


Sonntag, 7. März 2021

FJKA 2021 - 3. Treffen

Sandra ist heute Gastgeberin beim MMM-Frühlingsjäckchenstricken. Sie kämpft ein wenig mit der Anleitung. Das ist für mich ein Grund, dass ich oft ohne Anleitung stricke!

Es ist schon Zeit für das 3. Treffen unseres gemeinsamen Frühlingsjäckchenstrickevents. Mir fehlte beim letzten Mal noch die richtige Wolle. Um die Zeit effektiv zu nutzen, habe aus meinem Fundus einen Frühlingspulli gestrickt. 

Da ich das Garn schon einmal verstrickt habe und die Pullis sehr gut passen, konnte ich mir schwierige Rechnungen sparen und gleich loslegen. Diesmal sollte es ein Rundhalspulli werden. Ich habe nach dem Bündchen mit verkürzten Reihen einen Ausschnitt geformt und dann einige Runden gleichmäßig zugenommen, um einen runden Ausschnitt zu erhalten. Danach habe ich Raglanschrägen gearbeitet. Es lief alles reibungslos. 

Nur das Garn war diesmal etwas zickig. Im ersten Knäuel war ein Knoten und der gesamte Magenta-Streifen-Part fehlte. Der Pulli ist jetzt sehr gelb geworden, aber Gelb soll dieses Jahr voll im Trend liegen!

Die Wolle traf einen Tag nach der Fertigstellung meines Pullis ein. Ich hätte mir die Wolle lieber in meinem Wollgeschäft vor Ort ausgesucht, denn passende Farben über das Internet zu bestellen ist eigentlich ein hoffnungsloses Unterfangen. So ist auch hier die Farbe heller als gewünscht.


Aber die Maschenprobe hat mich dann doch überzeugt. Ich habe mich nur grob an die Anleitung gehalten, da meine Maschenprobe größer ausfiel. Ich habe S und M gestrickt und die Ärmel angepasst. Herausgekommen ist ungefähr eine Größe 42/44. Ich kann also leider nicht wirklich etwas über die Passform der Originalanleitung sagen. Das Prinzip ist eine Mischform von Raglan und Armkugel. 

Die Anleitung ist gut verständlich aber bei den Zunahmen in Hin- und Rückreihe muss man schon aufpassen, dass sich die Masche auch zur richtigen Seite neigt!

Ich bin mit NS 4 gut vorangekommen und froh, wenn die Geschäfte wieder öffnen und ich passende Knöpfe kaufen kann. 

Die andern Strickfortschritte findet ihr hier.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika