Mittwoch, 1. April 2020

Spirogaphendesign (81. MMM)

   Sylvia zeigt heute beim MMM ein Rock x3! Solche Nähtreffen sind immer toll! Und ich möchte gerne wieder mal bei einem dabei sein. Wir warten auf bessere Zeitenn!


Mir war eigentlich so gar nicht nach Fotos für den Post! Ich bin zwar sehr privilegiert, da ich weder meinen Job verlieren werde noch in einem der stark gefährdeten Berufe arbeite. Aber irgenwie geht einem die Situation nie ganz aus dem Kopf und belastet mich doch sehr! 

Es gab jedoch noch ein unveröffentlichtes Shirt in meinem Kleiderschrank und auf dem Balkon schien die Sonne.

Der Stoff war ein Schnäppchen vom Restetisch meines Nähmaschinen- und Stoffladens. Vielleicht kennen einige das Design vom einem Spielzeug unserer Kindheit, dem Spirographen. Da konnte man mit Buntstiften und verschiedenen Plastikrädchen viele bunte Designs zaubern. Das sah dann so ähnlich aus.


Der Schnitt ist aus diesem Buch. Das Shirt wird als Baukastensystem angeboten. Man kann zwischen verschiedenen Ausschnitten und Ärmeln wählen.
Der Stoff reichte nur für einen 3/4 Ärmel. Der ist für ein helles Frühlingsshirt aber gerade richtig!



Es wehte ein sehr kalter Wind und so brauchte ich noch etwas kuscheliges am Hals. Details zum Tuch gibt es hier. Es entstand im Februar 2016 beim Summer Shawl Knit Along. Ich liebe Farben und hier habe ich wieder mal ein Tuch gestrickt, deren Farbe nur schwer zu kombinieren ist. Ein roten (bunter) Faden, der sich durch meine Tücherschublade zieht. Zu diesem Shirt passt es allerdings wunderbar!

Bei der Fertigstellung dieses Posts war ich froh diesen MeMadeMittwoch nicht ausgelassen zu haben!

Mal schauen, was die Anderen hier beim MMM zeigen!
Diesen Monat ist es besonders schön dabei zu sein!
LG und bleibt gesund!
Monika


Sonntag, 22. März 2020

FJKA 2020 - 4. Treffen

Heute ruft Elke die Teilnehmerinnen des Frühlingsjäckchen-Knitalong zur Zwischenstandsmeldung auf. Meine Strickjacke stricke ich ohne Anleitung! Die Details entstehen während des Strickens. Ich fand ein paar Taschen sind ein schönes Designelement. Ich habe die Taschenbeutel komplett in glatt rechts angestrickt.

Meine Wolle ist ein feines Garn, dass zu einem Schlauch verflochten wurde. Es ist sehr weich und kuschelig! Diese Garn eignet sich wunderbar für diese Methode ein neues Knäuel anzufügen. So muss ich nur die Fäden am Anfang und am Ende vernähen, im Strickstück sind die Übergänge unsichtbar. Das ist besonders wichtig, wenn man, wie ich, keine Seitennähte hat.

Die anderen Frühlingsjäckchen kann man hier bewundern.
Vielen Dank an die Organisatorinnen!
Schön dabei zu sein.
LG Monika

Strickjacke Intika




Ich nehme nicht an Teststricks oder Probenähen teil! Es gibt nur eine Ausnahme, wenn meine Freundin Sandra Sonnenburg mich darum bittet. Hier war es ihr Sommerjäckchen Intika, das getestet werden sollte. Nun bin ich wohl nicht die perfekte Teststrickerin. Das Originalgarn war mir nämlich viel zu teuer. Ich habe die preiswerte Flora von Drops verwendet.


Die Maschenprobe kam nicht hin und so habe ich eine Nummer größer (L) gestrickt. Das hat gut geklappt. Die Anleitung ist für meine Verhältnisse sehr umfangreich und sicher nicht für Anfänger geeignet. Intika ist ein Raglan-von-Oben und somit nahtlos! Mit NS 3 war es ein bisschen Fleißarbeit. Aber das Ergebnis ist sehr schön geworden.


Sandra hat keinen Verschluss vorgegeben und so habe ich kleine Schlaufen gehäkelt und drei Perlmuttknöpfe angenäht. Mein Fundus an Knöpfen ist riesig!



Das Besonder an diesem Design sind die Lacekanten. Diese werden auch bei den Raglanzunahmen gearbeitet. Ich habe die Jacke nur liegend getrocknet und die Lacekanten nicht gespannt. Das wäre mir bei jeder Wäsche einfach zuviel Arbeit!



Eigentlich hatte ich schöne Fotos an der Ostsee geplant. Leider war dies wegen der Coronapandemie nicht möglich. So müssen ein paar Bilder auf dem Balkon reichen!!




Die Jacke trägt sich toll und ich werde Sie bei den richtigen Temperaturen mit Kleidern kombinieren. Ich könnte mir als Material auch sehr gut ein Baumwoll-Viskose-Mix vorstellen und dann 3/4 Ärmel.



Die Anleitung wurde mir von Sandra kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Garn habe ich gekauft!
Die Anleitung verlost Frau Sonnenburg heute auf Ihrem Instagram-Account und sie wird Dienstag auf Ravelry erscheinen.

Vielen Dank für das Vertrauen.
Es war schön dabei zu sein!
LG Monika















Freitag, 20. März 2020

Frühlingspostkarte - ein Lichtblick

Es sind verrückte Zeiten, die mir auch Angst machen!
Da bin ich dankbar für einen Lichtblick.

Das konnte ich damals nicht ahnen, als ich mich hier angemeldet habe:


Die Frühlingskarte sollte nicht zwingend selbst gemacht sein! Aber es ist einfach schöner so! Ich nähe, stricke und häkel, aber Basteln ist nicht so meine Disziplin. Fotografieren ist jedoch eine meiner Leidenschaften. Es ruhen viele schöne Fotos auf meiner Festplatte. Ein Frühlingsfoto mit Tulpen, entstanden im Arboretum Ellerhoop, verschönert jetzt meine Frühlingskarte.

Mir wurde als Kartenwichtelpartnerin Regina aus dem Schwarzwald zugelost. Meine Karte machte sich pünktlich auf den Weg!
Gestern hat mich meine Frühlingskarte erreicht. 

Absenderin ist Bettina .die-kreative-nadel ! Sie hat eine schöne Frühlingskarte gebastelt.
Vielen Dank dafür!
Es war schön dabei zu sein!
LG und bleibt gesund
Monika




Sonntag, 8. März 2020

FJKA 2020 - 3. Treffen

Heute organisiert Carola das 3. Treffen des Frühlingsjäckchen-Knit-Along 2020. Ich kann berichten, meine meergrüne Strickjacke wächst stetig.



Die anderen Frühlingsjäckchen gibt es hier.


Schön dabei zu sein!
LG Monika


Mittwoch, 4. März 2020

Frühstück in lila (80. MMM)

Schön sind die Geschenke, die mit einem netten Erlebnis verbunden sind. Hier befand sich ein Gutschein für ein gemeinsames Frühstück mit einer lieben Freundin unter dem Tannenbaum! Frühstücken und über Gott und die Welt plaudern! Wunderbar!

Und eine schöne Gelegenheit für ein paar Fotos, wenn der MeMadeMittwoch naht. Ich trage mein Selfmade-Kleidung oft, aber die Fotos sind immer etwas schwierig. Ich beneide jeden um einen leidenschaftlichen Hoppy-Fotografen im Umfeld.

Die Strickjacke entstand beim Herbstjacken-Knit-Along im Herbst 2017. Details gibt es hier! Die Farbe ist nicht soooo kombinationsfreudig und daher sieht sie noch fast neu aus! Es ist der beliebten Raglan-von-Oben-Methode gestrickt. Für den Jeansrock habe ich sogar eine Anleitung geschrieben.

Es ist also nichts neues dabei, aber ich denke der MMM-Blog soll auch darstellen, wie die Selfmade-Kleidung ihren Weg in den Alltrag findet!

Für mich ist dieser Post ein kleines Jubiläum. Ihr lest meinen 80. MMM-Post! 
Bei MMM-Blog gibt es heute sicher schon viel Frühling zu sehen!
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Sonntag, 23. Februar 2020

FJKA 2020 - 2. Treffen

Dorren lädt heute zum 2. Treffen der Frühlingsjäckchen-Strickerinnen ein. 

Ich hatte ja bereits angefangen mein Frühlingsjäckchen zu stricken. Ein kleiner Vorsprung schadet nie!
Details dazu gibt es hier. Bald werde ich die Ärmel abteilen und kann die erste Anprobe machen.
Die anderen Frühlingsstrickjäckchen gibt es hier!
Danke  an die Organisatorinnen!
Schön dabei zu sein!
LG Monika