Sonntag, 21. November 2021

Weihnachtskleid-Sewalong 2021 - 1. Treffen



 Wie jedes Jahr wird auf dem MMM-Blog zum Weihnachtskleidernähen aufgerufen. Und wie jedes Jahr fällt dieses tolle Event in meine stressigsten Wochen des Jahres. Ich bin mir sicher, dass geht vielen so und ich finde es umso bewundernswerter, dass sich einen Organisatorinnenteam gefunden hat. Vielen Dank dafür!

Ich werde nur ein kleines überschaubares Projekt umsetzten. Ich habe mir im Sommer eine Schluppenbluse genäht, die ich gerne trage. Sie ist allerdings sehr weit geschnitten und hat überschnittene Schultern. 


Details findet ihr hier. Ich hätte gerne so eine Bluse in etwas Körper näherer Form, die sich gut unter einer Strickjacke tragen lässt. Mir gefällt die Pam. Sie war mein WKSA-Projekt 2017.

 

Sie ist unkompliziert und hat Abnäher, die sie in Form bringen. Ich werde diese beiden Schnitte kombinieren. 


Der Stoff hat sich mir praktisch in den Weg gestellt. Ich war im Oktober 3 Wochen zur Reha in Bad Oeynhausen. Dort war ich in einem Stoffgeschäft, um Weihnachtsstoff für meine jährlichen Weihnachts-Tatütas zu kaufen. 
Ich verschenke in jeder Vorweihnachtszeit Weihnachts-Tatütas. Die sind ein kleines nettes Geschenk für die Kolleginnen, die Friseurin und liebe Freundinnen. 

Während die Verkäuferin den Weihnachtstoff zuschnitt schlenderte ich umher und fand diesen schönen Viskosestoff. 
Ich war allerdings sehr geizig und muss schauen, wie weit er reicht. Da ich die Bluse unter Strickjacken anziehen möchten, reichen zur Not auch kurze Ärmel. Er ist sogar schon gewaschen und kann direkt zugeschnitten werden. 

Ich bin also mal wieder dabei!
Die anderen Pläne sind hier zu sehen.
Vielen Dank an die Organisatorinnen!
LG Monika

Mittwoch, 1. September 2021

Mein Näh-Juli 2021


Ich bin ein wenig im Rückstand mit meiner persönlichen Jahreschallange 2021. Bei meinem Juli-Projekt hat es aber einfach an den Fotos gefehlt. Diesmal stand die Verwendung eines schönen Wölckchenjerseys auf dem Plan.


Es war beim Einkauf schon klar, das wird ein Pyjama für mich. Meiner Schwester habe ich aus dem gleichen Stoff bereits einen schönen Pyjama genäht.


Ich habe folgende Schnitte verwendet:

Oberteil - das simple Shirt aus dem Klimpergroß! Buch
Hose - Burdaschnitt 8785 (uralt)

Ich habe den Pyjama schon getragen und gewaschen nur mit den Fotos hat es lange nicht geklappt.
 
Ich zeige den Pyjama beim Creativsalat .
Schön dabei zu sein!
LG Monika







 

Mittwoch, 4. August 2021

Sommerpullis 2021 (95. MMM)

Beim MeMadeMittwoch zeigt "Nähkatze" heute ein chices Sommerkleid! Mir ist dieses Jahr nicht so wirklich nach Kleidern und so stricke ich Pullis für den Alltag!

Ich zeige zwei Pullis, die ich dieses Frühjahr gestrickt habe.

 

Ich stricke gerne Sommerpullis. Hier waren sie Zusatzprojekte während meines Frühligsjäckchenstrickens

Restepulli

Der Baumwollpulli diente dazu, die Wartezeit bis zur Wolllieferung zu überbrücken und der Restepulli erklärt sich von selbst! Beides sind Raglan von Oben ohne Anleitung. 

Baumwollpulli
Der Baumwollpulli entstand aus dem Tahiti von Rellana. Ich mag die Qualität dieses Garnes sehr. Es ist aus 100 % Baumwolle, aber weder hart noch kratzig. Es trägt sich im Sommer wunderbar. Ich habe jetzt schon 4 Pullover aus diesem Garn.

Ich kämpfe nur oft etwas mit dem Farbverlauf, denn es sind manchmal Knoten im Knäuel und dann fehlt ein Stück vom Rapport. Für den Baumwollpulli habe ich mir die gelben Segment herausgesucht. So blieben für den Restepulli noch Blau und Pink übrig und das passte perfekt.  

Ich habe den Rest des Baumwollgarns mit dem Rest der Frühlingsstrickjacke kombiniert. Es ist ein zartes Seide/Merino-Gemisch und auch im Sommer gut tragbar. 

Die Fotos haben zwei liebe Freundinnen gemacht, die mich an der Ostsee besucht haben. 


Wir haben es uns richtig gut gehen lassen und das Wetter war wunderbar! So verlebte ich zwei wunderschöne mit Tage mit zwei Freundinnen, die ich ewig nicht getroffen hatte!

 

Weitere Selfmadekleidung gibt es hier auf dem MMM-Blog.
Außerdem bin ich mal wiedier bei "Du für Dich am Donnserstag" dabei.
Schön wieder dabei zu sein!

LG Monika









 

Mittwoch, 7. Juli 2021

Hawaii an der Ostsee (94. MMM)


Auf dem MMM-Blog zeigt Theresia heute ein tolles Vintagekleid im Hawaii-Design.
Da kann ich auch etwas beisteuern! Ich habe mir zwar erheblicher weniger Arbeit gemacht und kann auch figürlich mit der wunderschönen Theresia nicht mithalten aber etwas Hawaii-Muster kann ich doch bieten!
 
Ich habe ein schnelles einfaches Sommertop genäht.  

Meine Hulatanzgruppe gibt es leider nicht mehr! Aber so ein bisschen Hawaiifeeling geht trotzdem! Die Quelle dieses Stoffes weiß ich nicht mehr. Ich vermute ein Karstadt-macht-zu-Panikkauf!


Der so perfekt passende Rock ist gekauft. Eine luftige Kombi auch für heiße Tage. Die Fotos entstanden an der Ostsee bei tollen Sommerwetter.


Der Stoff ist ein Bestandteil meiner persönlichen Jahreschallange 2021:

Solch ein groß gemusterter Stoff braucht einen schlichten Schnitt und ich greife immer gerne auf bewährte Schnitte zurück. Dieses schlichte Blusenshirt aus einer Ottobre von 2016 habe ich hier und hier schon mal genäht. 

Die Schultern habe ich mit einer französischen Naht verarbeitet und den Halsausschnitt mit einem Schrägstreifen versäubert. Die Abnäher sorgen für einen guten Sitz. 

Weitere Selfmadekleidung gibt es hier auf dem MMM-Blog!
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Donnerstag, 13. Mai 2021

Mein Näh-Mai 2021




 Meine persönliche Jahreschallenge 2021 läuft gut! Hier war das Titelbild der Burda Easy 2/2021 die Inspiration. 


Ich wollte mir schon lange mal eine Schluppenbluse nähen, war jedoch unschlüssig, ob es nicht zu spießig wirkt. Hier hat das Modell keine Knopfleiste und überschnittene Schultern. Das erschien mir ideal, um die Bluse lässig wirken zu lassen. Der Stoff ist ein "Karstadt-macht-zu-Panikkauf"! Eine wunderbar fließende Viskose!


Tja, vielleicht sollte man die "Easy" wirklich nur verwenden, wenn man Anfänger ist! Die Anleitung sieht eine Naht im Vorderteil und keine Belege vor, das war mir beides nicht Recht! Ich habe Belege konstruiert und Vorne einen Schlitz gearbeitet. 

Ich habe eine Größe 44 zugeschnitten und die erste Anprobe ergab: Eine Schleifen werde ich nicht binden und bei einem lockeren Knoten ist die Schluppe zu lang. Also habe ich die erst mal gekürzt. Die gesamte Schulterpartie sitzt eher mittelmäßig, da der Ärmel sehr tief und weit konzipiert ist. Ich habe das Schnittmuster unter Erfahrungen verbucht und entsorgt. Mal schauen, wie oft die Bluse zum Einsatz kommt.

Im gleichen Heft gefiel mir auch eine schlichter Bahnenrock mit Gummizug. Der Stoff reichte tatsächlich noch für eine kurze Version. 

Es wurde ein kurzes sommerliches Teil und wahrscheinlich viel alltagstauglicher als die Bluse.

Schön wieder dabei zu sein, bei "du für dich am Donnerstag" und "Creativsalat"

LG Monika






Mittwoch, 5. Mai 2021

Lässig im Frühling (93. MMM)

 

Elke hat für ihre heutigen Fotos auf dem MMM-Blog sehr bibbern müssen. Das Wetter ist nicht wirklich für ein zartes und wunderhübsches Viskosekleidchen geeignet. Aber irgendwann muss der Frühling ja kommen!

Ich habe es mir leicht gemacht und ein Outfit gewählt, dass wunderbar in den momentanen schleswig-holsteinischen Frühling passt. Da waren die Fotos auch nicht das Problem!   



Ich habe mir im März eine weite Palazzohose aus einem Wollgemisch genäht. Die kommt jetzt in der Übergangszeit viel zum Einsatz, denn es ist morgens sehr kalt und mittags schon sehr frühlingshaft. Die Hose ist nicht gefüttert und trägt sich wunderbar. Details zum Schnitt gibt es hier.


Bevor ich eine Hose säume, entscheide ich, welchen Schuh ich zukünftig dazu tragen werde. Hier sollte ganz klar etwas flaches und alltagstaugliches sein. Ich habe oft spontan Außentermine und brauche da etwas funktionales.


Der Pulli ist aus dem gleichen Garn wie diese Pullover hier und hier. Die Baumwoll-Qualität trägt sich sehr angenehm. Ich habe das Garn bei den Deichqueens gekauft, die leider ihr Geschäft wegen Corona aufgeben mussten. 


Das selbstmusternde Garn kommt bei einem Raglan von oben am besten zur Geltung. Diesmal habe ich mich für lange Ärmel entschieden. 

Wer mich kennt weiß, für so ein schlichtes Teil brauche ich keine Anleitung!





Trotz einiger Skepsis werde ich dieses Jahr wieder mal am "memademay 2021" teilnehme.! Dabei zeigt man einen Monat lang seine selbst gefertigte Mode im Alltagseinsatz. Das letzte Jahr habe ich wegen dem Coronastress ausgesetzt und auch dieses Jahr fehlt mir die Fotografin im Büro und der Homeofficelook ist nicht immer wirklich fotogen. Mal schauen, ob ich durchhalte.

Auf dem MMM-Blog gibt es jede Menge weiterer Selfmademode zu sehen.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Dienstag, 20. April 2021

Mein Strick-April 2021 - Babyschühchen

Ich hatte in den letzten Monaten dreimal die Möglichkeit Babyschühchen zu verschenken. Ich verwende dafür diese kostenlose Anleitung von Ravelry und verarbeite Sockenwollreste aus meinem Stash. Sie sind ein schönes Geschenk zu Geburt und man kann sie bedenkenlos in der Waschmaschine waschen.

Frieda

Lasse

Smilla

Ich bin wieder mal beim "Creativsalat" und bei "Meine Fummeley"dabei"!
LG Monika