Mittwoch, 19. Oktober 2016

Strickjacke RVO (29. MMM)


Der Herbst ist jetzt wirklich da und nicht nur Lucy zeigt Gestricktes. Auch ich zeige eine Strickjacke, die ich bereits letzten Winter gestrickt habe. Mir fehlten allerdings noch die richtigen Fotos. Die Balkonzeit ist vorbei, aber meine Geranien warten noch auf ihren Abtransport.

Nach 2 Strickjacken nach der "Schlampenmethode" (unter dem Label Wiebke) und einem Pulli mit angestrickten Ärmeln hatte ich Lust auf etwas Neues. Der Versuch eine Strickjacke mit Raglan von Oben aus einer Strickzeitschrift nachzuarbeiten ging total schief. Also habe ich mir die Anleitung wieder selber gebastelt. Dabei habe ich den RVO-Rechner verwendet. Ich wollte sie aber nicht einfarbig stricken, sondern im Colorblocking. Ich hatte bei Ebay ein Wolle in verschiedenen Farben bestellt. Ich stricke in echt immer viel lockerer als bei der Maschenprobe. Es wird wirklich Zeit, dass ich mir das mal merke. Dann kann ich mir auch das erste Räufeln sparen. Trotz Nadel 3 ist mir das Maschenbild zu locker. Aber das System ist gut und ich werde es sicher noch öfter stricken.
Ich kombiniere die Strickjacke mit meinem Lieblingsrock, der einmal eine Hose war. Ich habe inzwischen noch eine weitere aussortierte Jeans so umgearbeitet. Ich war immer ein Jeansrockfan. Nur leider sind mir die schönen Jeansröcke immer zur kurz oder der Stil gefällt mir nicht. Jetzt mache ich mir meine Jeansröcke eben selbst und vermeide auch noch Müll!

Die anderen MMM-Schneiderinnen/Strickerinnen findet ihr hier.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Kommentare:

  1. Die Idee, alte Jeans zu Röcken zu verarbeiten ist super. Die Strickjacke ist ganz toll und paßt ausgezeichnet zum Jeansrock. LG Angela

    AntwortenLöschen
  2. Mist. Ich habe grade eine Jeans entsorgt. Die hätte ich w
    ohl noch nach deinem Rezept umarbeiten können, die Idee gefällt mir nämlich sehr. Dein Jäckchen zum Roch ist eine tolle Kombi, die Farben passen sehr gut zu dir. Ob ich mich auch mal an eine selbst konstruierte RVO wage? *traumichnichsorecht* Colour blocking muss auf jeden Fall auf meine Liste.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Die Strickjacke sieht chic aus zum Jeansrock. Das ist eine prima Idee, alte Jeanshosen zu Röcken umzuarbeiten.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Glück, sich optimale Jeansröcke selber nähen zu können. :))
    Und auch die Strickjacke ist klasse, der Muster- und Farbwechsel ist dir absolut gelungen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Du hast immer so schöne Farbkombinationen in Deiner Garderobe, auf die ich im Leben nicht kommen würde. Die Strickjacke finde ich klasse! In den 80igern hab ich mal zwei Cordhosen zu Miniröcken umgearbeitet, seit dem aber komplett vergessen dass das gut funktioniert- danke für den Reminder + LG! Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Total hübsches Jäckchen; die Farbzusammenstellung finde ich klasse.
    Und dein Rock sieht sehr gelungen aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Jacke! Ich bin auch so langsam zur RVO-Methode bekehrt, weil man sich die ganze Zusammennäherei erspart.

    AntwortenLöschen
  8. Die Jacke in den herbstlichen Farben und die Streifen passen Haargenau zueinander - klasse Arbeit. Die Verwandlung des Hosen-Rocks ist prima gelungen. Es schaut schön aus.
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Monika,
    das ein schickes Jäckchen für den Herbst! Die Farbkombination ist Dir gut gelungen. Und dann noch der tolle Rock! Ich musste zweimal hingucken. Dass das mal eine Hose war ist nicht zu erkennen. Super!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  10. Was aus so einer ollen Jeans werden kann ... richtig klasse. Und die Jacke in ihren herbstliche Farben paßt 'wie die Faust.....'
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  11. Ein super schönes Herbstoutfit!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen