Montag, 1. August 2016

Auf den Nadeln im August

Mein persönliches Sommerloch

Ich hatte noch nie eine so lange Pause im Blog, der aber auch noch jung ist! Aber irgendwie kämpfe ich im Moment mit all meinen Projekten. Der Schnitt passt nicht zum Stoff! Für den richtigen Schnitt habe ich nicht genug Stoff. Die Strickjacke war eindeutig zu klein geworden und in dem Top fühlte ich mich auch nicht wohl. Beim MMM war ich letzten Monat nicht dabei, da es einfach nichts zu zeigen gab. Gleichzeitig ist mein Kleiderschrank so voll, dass ich eigentlich auch lieber nichts nähen sollte.

Oh, man, da muss wohl mehr als 1 Euro in die Jammerkasse!

Aber was soll`s? Es war meist viel zu warm für Nähen, Stricken usw. Wir haben ein paar schöne Tage an der Ostsee verbracht und ich habe trotzdem zwischendurch ein schönes Geschenk für eine liebe Freundin genäht, dass ich natürlich noch nicht posten darf.

Die monatliche Zusammenfassung bei "auf den Nadeln" zeigt mir dann doch, dass es gar nicht so schlecht lief!
Fertig ist mein Top Tahiti
Ich habe das Top Athena schon zwei mal gestrickt. Aber jetzt wollte ich es etwas legerer, so wie es die Anleitung eigentlich auch vorsieht. Ich hatte mit bei einer Rabattaktion ein Baumwollgarn (Fashion Tahiti) mit Farbverlauf von Schachenmayr gekauft. Das Garn strickt sich ganz wunderbar und ich hatte nicht einen Knoten. Ich habe die Anleitung etwas abgewandelt und vor dem Armloch einen kleinen Zwickel gearbeitet. Ich finde, dass sieht besser aus. Die Menge reichte gerade so eben. Es blieben nur ein winziger Rest über.

Zu körperbetont!
Der 2. Versuch
Mein blaues Top Athena aus einem Lace-Garn , dass mit eindeutig zu eng war, wurde geräufelt, so dass ich jetzt ohne neue Kosten nochmal von vorn anfangen konnte! Ich stricke das ganze nochmal mit einer Nadelstärke mehr und mit den Änderungen des Top Tahiti. Die Größe ist jetzt etwas entspannter. Die Anleitung finde ich immer noch super und ich habe sogar noch Wolle (ein EBAY-Schnäppchen) für eine weiteres Top bestellt.

Zu klein! Alles nochmal von vorn!
Jetzt in der richtigen Größe
Die Strickjacke "Early-Autumn-Cardigan" hat im zweiten Anlauf die richtige Größe und es fehlen nur noch ein paar Nähte und die Knöpfe. Die Anleitung finde ich sehr schön und wenn sie sich beim Waschen und Tragen bewährt, hätte ich da noch ein paar Wolleinkäufe aus dem Lanade-Sale im Fundus.


Meine Häkeldecke aus dem Wollfehlkauf wächst und gedeiht. Das ist ein Teil, das man ohne jede Konzentration häkeln kann und manchmal braucht man so etwas. Ich werde das ganze Knäuel aufarbeiten, mal schauen wie groß die Decke wird.

Und dann habe ich noch etwas neues angefangen. In der aktuellen Verena gefiel mir ein Baumwollpulli mit Ringeln. Der Baumwoll-Sale bei Lanade kam mir da gerade recht. Wie fast immer war mein erster Versuch trotz Maschenprobe zu klein. Wenn ich größere Flächen stricken ist das Maschenbild ganz anders als bei einer Maschenprobe. Das Dropsgarn ist etwas dicker, so dass ich die Anleitung anpassen muss. Ich will auch in einem Stück von unten nach oben stricken ohne Nähte, mal schauen ob das klappt.

Danke für diese schöne Möglichkeit sich einmal eine Übersicht über seine Projekte zu verschaffen!
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Kommentare:

  1. Liebe Monika,
    so ist das manchmal beim Stricken: Lust und Frust liegen nahe beieinander. Ich finde es prima, dass Du es noch einmal versuchst, wenn etwas nicht auf Anhieb gelingt. Deine Jacke sieht super aus und auch das Top wird dieses Mal bestimmt passen. Ich wünsche Dir viel Erfolg und weiterhin viel Spaß bei Deinen Projekten.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da bist du aber fleißig, und das, obwohl du sicher ganz schön Frust geschoben hast. Das Jäckchen und das Tahiti-Top gefallen mir ganz ausgezeichnet - ob es wohl auch Tragefotos gibt?

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Na hör mal, beides (sowohl das Bloggen als auch das Handarbeiten) soll ja Vergnügen und nicht Pflicht sein. Ich finde, da müssen wir nicht regelmäßig "liefern". Aber die Monatsabrechnung ist wirklich eine gute Gelegenheit, auch sich selber zu zeigen, dass man nicht nur Fehlschläge produziert ...

    Das Tahiti-Top ist super! Ich liebe dieses Garn und habe auch noch ein paar Knäuel davon herumliegen, die sehnsüchtig darauf warten, dass mich die Inspiration endlich küsst ...

    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich recht, aber trotzdem habe ich besonders die Teilnahme am MMM sehr vermisst.
      LG Monika

      Löschen