Donnerstag, 28. April 2016

Mittwoch, 27. April 2016

Overlockshirt



Karin zeigt heute beim MMM eine tolles Kleid mit großen roten Blumen. Einfach chic!
Ich zeige mein erstes komplett mit der Overlock genähtes Kleidungsstück, ein Fledermausshirt. Dazu habe ich den Jeansrock, der mal eine Hose war, kombiniert.

Die Geschichte dazu könnte ihr hier lesen:
In unserem örtlichen Nähfachgeschäft wurde ein Overlock-Schnupperkurs angeboten. Da ich schon länger mit dem Gedanken spielte mir so eine Maschine zuzulegen war das die ideale Gelegenheit, um neue Informationen zu sammeln. Es wurde vieles gezeigt: Normale Nähte, Rollsaum, Kräuseln und Paspeln.

Das Ergebnis des zweistündigem Tests: Ich muss so ein Teil haben! Unbedingt! Eigentlich habe ich nicht genug Platz, aber das ist egal! Damit nähe ich glatt in einem Drittel der Zeit!

Dann kam "Sewing by the Sea" und mindesten jede zweite Teilnehmerin hatte ein Overlock dabei. Ich schnappte noch einige wichtige Tipps und Infos auf und der Wunsch verstärkte sich deutlich.

Ich habe letzten Monat einen runden Geburtstag gefeiert und nutze die Gelegenheit, um eine kleine Sammlung für die Vervollständigung meines Nähmaschinenfuhrparks durchzuführen.

Wenige Tage später war sie meins.



Um die Maschine richtig kennen zu lernen, habe ich dann noch einen Overlockkurs besucht, indem in 3 Stunden ein Shirt genäht wurde. Das Ergebnis seht ihr oben! Ich bin kein großer Fan von Fledermausshirts, aber es war ein gutes Testobjekt.

Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Dienstag, 26. April 2016

Multifunktionskleidungsstück

Ich habe länger nichts gepostet, denn ich habe mich in letzter Zeit hauptsächlich mit Geschenken beschäftigt habe. So auch hier:

Weste - Bluse - Kleid

Meine Schwester wünschte sich zum Geburtstag eine lange Weste. Lang ist hier der entscheidende Faktor. Meine kleine Schwester ist 1,86 m groß! Ich habe inzwischen Übung darin den Schnitt zu zerlegen und dann mit entsprechenden Zugaben wieder zusammen zu kleben. Es ist trotzdem immer wieder eine Herausforderung!
Ich habe den Burdaschnitt 6760 für ein Hemdblusenkleid verwendet. Ich finde mit einem Kragen sieht so ein Teil einfach angezogener aus. Wir haben bei der Anprobe ein paar kleine Korrekturen vorgenommen. Ich hatte beim Zuschnitt den Stoff bis auf den letzten cm ausgenutzt und das Teil geht jetzt bis übers Knie. Wir stellten fest, dass sich dieses Kleidungsstück vielfältig tragen lässt. Offen mit T-Shirt als Weste, geschlossen als Kleid und als Bluse zur Jeans. Die schönen Knöpfe habe ich in der Knopfoase gefunden.

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und meine Schwester wohl auch!

Ich zeige das beim Creadienstag!

Samstag, 2. April 2016

Auf den Nadeln im April

Inzwischen ist ein schönes Ritual geworden Anfang des Monats die Strick- und Häkelprojekte bei "auf den Nadeln" zusammenzustellen. 

Ich habe mich irgendwie etwas verzettelt. Zu viele Ideen - zu wenig Zeit! Ich habe an meinem ersten Nähtreffen teilgenommen und durch die Vorbereitung viel Zeit mit Zuschneiden verbracht. Da kommt das Stricken dann manchmal zu kurz und bei einigen Projekten bin ich nicht voran gekommen. 

Ich brauchte kurzentschlossen noch einen dunkelblauen Ärmelschal. Der wurde in mehreren Tagen durchgepeitscht. Jetzt muss ich nur noch die Fäden vernähen.




Genauso erging es mir, mit der spontanen Idee meine Wollreste drastisch zu reduzieren! 
Es wurde das Tuch Himmel & Erde.



Meine quer gestrickte Frühlingsweste hat jetzt auch Knöpfe und wurde sanft gespannt. 
Jetzt warte ich nur noch auf den Frühling!



Meine Häkeljacke von Drops wurde so oft geräufelt, das ich das Gefühl habe, ich häkle sie das zweite Mal.



Die blaue Flip aus der Kuschelwolle (ohne Anleitung) muss nun wirklich bald fertig werden, 
sonst ist der Sommer schneller.



Ein neues Projekt ist der Fallreep KAL von Knittingshining. Ich stricke die Socken in pink!



Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika